Veranstaltungen

Staatliche Aufgaben, private Akteure: Konzepte zur Ordnung der Vielfalt

Anmeldung

Diese Veranstaltung ist bereits vergangen, deshalb ist eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Informationen

Am 12. und 13. Mai 2016 findet im Innsbrucker Palais Claudiana die zweite Tagung der von der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG) finanzierten Arbeitsgruppe “Staatliche Aufgaben, private Akteure” statt. Bei diesem Symposium werden Referenten aus Deutschland, der Schweiz und Österreich die im Allgemeinen Verwaltungsrecht gängigen Konzepte zur Ordnung der Vielfalt der Beteiligung Privater an der Erfüllung staatlicher Aufgaben untersuchen und kritisch hinterfragen.

Das Programm finden Sie hier: Programm_staat-privat-2016-final

Zur Auswahl möglicher Unterkünfte in Innsbruck

Weitere Informationen zu den Aktivitäten der ARGE “Staatliche Aufgaben, private Akteure” finden Sie HIER.

Motivation:
Das Allgemeine Verwaltungsrecht hat für die Einbindung Privater in die Besorgung öffentlicher Aufgaben eine Vielzahl von Rechtskonzepten entwickelt, die bald schärfer, bald weicher konturiert sind und die sich nicht selten überlappen. Historisch bildet die Konzession den Ausgangspunkt. Mittlerweile hat ihr die Beleihung den Rang abgelaufen, die als Leitkonzept unbestritten ist, aber verschieden definiert wird. Jenseits der Beleihung wird von der Verwaltungshilfe über die Inpflichtnahme oder Indienstnahme bis hin zur Verwaltungsassistenz und zur Erfüllungshilfe vieles angeboten, und manches davon in je unterschiedlicher Bedeutung. Anerkannte Schlüsselbegriffe gibt es nicht. Die Tagung will diese Konzepte kritisch würdigen, nach ihren Funktionen fragen, ihre Leistungsgrenzen klären, aber auch ihren Lücken nachspüren. Zu diesem Zweck arbeiten vier Referate einzelne Rechtskonzepte auf, zwei Referate bringen die Begriffswelt der anderen deutschsprachigen Staaten ein, und drei Referate sind Phänomenen gewidmet, bei deren Erfassung die gängigen Konzepte an ihre Grenzen stoßen.

Veranstalter:
Die Arbeitsgemeinschaft „Staatliche Aufgaben, private Akteure“ besteht aus:
Claudia Fuchs, Wirtschaftsuniversität Wien
Franz Merli, Universität Wien (Sprecher)
Magdalena Pöschl, Universität Wien
Richard Sturn, Universität Graz
Ewald Wiederin, Universität Wien
Andreas Wimmer, Universität Innsbruck

Tagungsleitung:
Andreas Wimmer, Universität Innsbruck

Kontakt:
www.uibk.ac.at/congress/staat-privat
staat-privat-2016@uibk.ac.at

Anmeldung bis 28. April 2016 bitte hier