Veranstaltungen

Workshop „Wieviel Ökonomie braucht die Bildung?“

Anmeldung

Um an dieser Veranstaltung teilzunehmen, können Sie sich hier anmelden:

Zur Anmeldung

Informationen

Intention des Workshops der Österreichischen Forschungsgemeinschaft ist es, die Relation von Bildung und Ökonomie aus wissenschaftlicher Perspektive im internationalen Vergleich aufzuarbeiten. Dabei wollen wir insbesondere der Frage nachgehen, welchen Beitrag die Ökonomie zur Gestaltung von Bildungspolitik und Bildungspraxis leisten kann. Fragen, die im Fokus des Workshops stehen, sind u.a.: Kann und soll man hochschulische Leistungen ökonomisch bewerten? Wer soll/ wer will welche (Aus)bildung machen? Welche Lehrende (in allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen und Universitäten) brauchen wir, um erfolgreiche Absolventen/innen hervorzubringen? Welche Fähigkeiten sollen diese haben? Für welche Berufsbilder sollen sie ausgebildet werden? Wie können durch das Bildungssystem Forschung und Entwicklung, Innovationen, Beschäftigung und Wirtschaftswachstum gefördert werden? Welche Anreize/ welche Governance brauchen wir für erfolgreiche (Aus)bildung und Weiterbildung?

Die Österreichische Forschungsgemeinschaft lädt Experteninnen und Experten des tertiären Bereichs ein, Bildungsökonomie und ihren Beitrag zur Gestaltung von Bildungspolitik und Bildungspraxis aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren und Möglichkeiten und Grenzen auszuloten.

Die Teilnehmer/innenzahl des Workshops ist mit maximal 50 Personen beschränkt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Unkostenbeitrag von € 100.- vorgesehen, für die Übernachtung und Verpflegung fallen keine weiteren Kosten an. Ein Erlagschein wird gemeinsam mit der Bestätigung der Anmeldung zugesandt.

Programm