Veranstaltungen

Workshop "Die dritte Mission von Universitäten: Transfer & Wissensaustausch mit der Gesellschaft“

In der von Humboldt geprägten Kultur des gegenwärtigen Hochschulwesens sind Forschung und Lehre die tragenden Säulen von Universitäten. Von Universitäten wird jedoch auch zunehmend erwartet, dass sie aktiv und bewusst Verantwortung für die Gesellschaft übernehmen, in deren Auftrag sie arbeiten, was als die dritte Mission („Third Mission“) von Universitäten bezeichnet wird.
Um als öffentliche Einrichtung Verantwortung in einer pluralistischen Welt zu über­nehmen, ist es nicht ausreichend, Erkenntnisse ausschließlich in akademischen Kreisen auszutauschen. Angesichts zahlreicher und komplexer gesellschaftlicher Herausforderungen ist es wesentlicher denn je, dass sich Universitäten (und Hochschulen generell) mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vernetzen, um Entwicklungen aktiv evidenzbasiert mitzugestalten. Eine aktive Third Mission schafft auch die Möglichkeit, einen fundamentalen Beitrag zur öffentlichen Wahrnehmung von Universitäten und Wissenschaft zu leisten und der Metapher des Elfenbeinturms entgegenzuwirken. Es gilt, universitäre Leistungen und deren Wirkungen sichtbar und damit ihren Wert für die Gesellschaft einschätzbar zu machen.
Wie bedeutsam dies ist, hat nicht zuletzt die Covid Pandemie gezeigt.

Die Österreichische Forschungsgemeinschaft lädt Expertinnen und Experten des tertiären Bereichs ein, das Thema „Die dritte Mission von Universitäten – Transfer und Wissensaustausch mit der Gesellschaft“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren und Möglichkeiten und Grenzen auszuloten.

Erstmals findet in diesem Rahmen auch die Verleihung der ÖFG Preise für Wissenschaftsjournalismus statt.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist ein Unkostenbeitrag i.H.v. € 30.- vorgesehen. Für die Verpflegung fallen keine weiteren Kosten an. Die Übersendung der Zahlungsinformation wird gemeinsam mit der Bestätigung der Anmeldung zugesandt. Details entnehmen Sie bitte dem Programm im Anhang.

Wir bitten um Anmeldung bis 31. März 2022 unter michaela.lechner@oefg.at oder oefg@oefg.at. Informationen zum Sicherheitskonzept werden 10 Tage vor der Veranstaltung bekanntgegeben.



Programm

Positionspapier

Fotos

Beiträge und Folien