Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der Österreichischen Forschungsgemeinschaft (ÖFG)

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Wir wollen Sie daher an dieser Stelle darüber informieren, welche personenbezogenen Daten wir in unserem Verein zu welchem Zweck verarbeiten.

Personenbezogene Daten werden von uns ausschließlich im gesetzlich erlaubten Umfang erhoben und verarbeitet. Dies ist z.B. der Fall, wenn Sie der ÖFG Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten für gewisse Zwecke gegeben haben. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten kann aber auch im Rahmen der Erfüllung einer vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtung erforderlich sein, auf berechtigten Interessen der ÖFG basieren oder im öffentlichen Interesse liegen. Wir verarbeiten Ihre Daten etwa, wenn Sie sich zu Veranstaltungen der ÖFG anmelden, um Förderungen ansuchen oder auf sonstige Weise mit uns in Kontakt treten.

Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne der Datenschutzgrundverordnung ist der Verein Österreichische Forschungsgemeinschaft. Die verantwortliche Stelle ist unter den nachfolgend genannten Kontaktdaten erreichbar:

Berggasse 25/21, 1090 Wien
0043 (0)1 3195770
oefg@oefg.at oder datenschutz@oefg.at

Ihr Besuch auf unserer Website

Die ÖFG ist für die inhaltliche Gestaltung der Website verantwortlich und ist sowohl Medieninhaberin als auch Herausgeberin. Im Zuge Ihres Besuchs unserer Website werden wir folgende Informationen erheben:

• Jene Informationen, die Sie selbst durch Ausfüllen des Anmeldeformulars für Anfragen oder für Veranstaltungen zur Verfügung stellen.

Diese Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

• um auf Ihre Anfragen zu antworten
• um Ihre Anmeldung zu und Teilnahme an Veranstaltungen der ÖFG zu bearbeiten

Wenn Sie auf unserer Website personenbezogene Daten eingeben, erteilen Sie uns mit der Eingabe Ihrer Daten die Einwilligung (gemäß Art. 6 (1)a DSGVO), dass wir diese Daten zum angegebenen Zweck elektronisch verwenden dürfen. Diese Daten werden sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen ist die Weitergabe an staatliche Behörden, sofern die ÖFG gesetzlich dazu verpflichtet ist. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen zum Zweck der Durchführung, Kontrolle und Evaluierung unserer Veranstaltungen.

Ihre persönlichen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung übertragen. Wir verwenden dabei des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer) bei der Übertragung personenbezogener Daten. Unsere Webseiten und sonstige Systeme werden durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen abgesichert.

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten entspricht der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist bzw. der Aufbewahrungsfrist, die von den FördergeberInnen verlangt wird.

Cookies

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Ein Cookie ist eine Datei, die auf Ihrem Endgerät gespeichert werden kann, wenn Sie eine Website besuchen. Sie richten keinen Schaden an. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. Einige Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Wenn Sie dies nicht wünschen, so können Sie Ihren Browser so einrichten, dass er Sie über das Setzen von Cookies informiert und Sie dies nur im Einzelfall erlauben. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein. Ihre Teilnahme an unseren Veranstaltungen

Als Teilnehmer/in an Veranstaltungen der ÖFG werden Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die Anmeldung oder Teilnahme an den Veranstaltungen erforderlich sind, gespeichert. Wir dürfen Sie darüber hinaus informieren, dass im Rahmen unserer Veranstaltungen möglicherweise Fotografien, Ton- und/oder Videoaufnahmen erstellt werden. Diese Aufnahmen können in verschiedenen Medien (Print, TV, Online) und in Publikationen (Print, Online) unseres Vereins Verwendung finden.

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten entspricht der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist bzw. der Aufbewahrungsfrist, die von den FördergeberInnen verlangt wird.

Ihr Ansuchen um unsere Förderungen

Im Zuge Ihrer Bewerbung für die Förderprogramme der ÖFG werden wir folgende Informationen erheben:

• Jene Informationen, die einem Ansuchen beigelegt werden müssen um für die Fördervergabe berücksichtigt werden zu können. Dies umfasst auch die für die Bearbeitung des Ansuchens erforderlichen personenbezogenen Daten, die wir mit Ihrer Einwilligung (gemäß Art. 6 (1)a DSGVO) verarbeiten.

Diese Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet:

• um Ihr Ansuchen zu bearbeiten.
• um die Vergabe von Fördermitteln gegenüber den FördergeberInnen zu belegen.

Wenn Sie sich für eines unserer Förderprogramme bewerben, erteilen Sie uns mit der Übermittlung Ihrer Daten die Einwilligung (gemäß Art. 6 (1)a DSGVO), dass wir diese Daten zum angegebenen Zweck (elektronisch) verwenden dürfen. Diese Daten werden sicher verwahrt und nicht an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen ist die Weitergabe an staatliche Behörden, sofern die ÖFG gesetzlich dazu verpflichtet ist.

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten entspricht der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist bzw. der Aufbewahrungsfrist, die von den FördergeberInnen verlangt wird.

Speicherdauer

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten entspricht der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist bzw. der Aufbewahrungsfrist, die von den FördergeberInnen verlangt wird. Ihre Daten werden grundsätzlich nur so lange gespeichert als diese in Zusammenhang mit der jeweiligen Datenverarbeitung erforderlich oder gesetzlich erlaubt bzw. verlangt ist.

Ihre Rechte

Sie haben gemäß den gesetzlichen Datenschutzbestimmungen, jederzeit das Recht auf

Auskunft, ob und wenn ja, welche und in welchem Ausmaß Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden,
Berichtigung unrichtiger Daten und/oder auf Vervollständigung unvollständiger Daten,Löschung Ihrer personenbezogenen Daten, wobei es auch Gründe geben kann, die einer unverzüglichen Löschung entgegenstehen (z.B.: die Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt; gesetzlich geregelte, im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder statistische Zwecke oder die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen).
Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten,
• Herausgabe der von Ihnen bereit gestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format (Recht auf Datenübertragbarkeit),
Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben. Widerspruch eingelegen können Sie, sofern die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen der ÖFG bzw. eines Dritten oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt, oder die Verarbeitung für wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke bzw. zu statistischen Zwecken erfolgt, außer die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.
Widerruf: wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihrer Einwilligung basiert, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit schriftlich widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Widerruf bleibt dabei unberührt.

Wenn Sie eines der zuvor genannten Rechte geltend machen möchten, wenden Sie sich bitte an die verantwortliche Stelle mit oben angeführten Kontaktdaten. Im Zuge der Geltendmachung Ihrer Rechte ist es möglich, dass wir von Ihnen zusätzliche Informationen zur Bestätigung Ihrer Identität anfordern müssen (z.B. amtlicher Lichtbildausweis). Dies dient ausschließlich Ihrem Schutz, damit ausgeschlossen werden kann, dass Dritte unbefugt Auskunft über Ihre Daten erhalten.
Die ÖFG ist bemüht auf alle Ihre berechtigten Anfragen möglichst rasch und entsprechend der geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Fristen zu reagieren.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihre Daten ab diesem Zeitpunkt zu oben genannten Zwecken nicht mehr verarbeiten. Für einen Widerruf wenden Sie sich bitte an oefg@oefg.at oder datenschutz@oefg.at.

Beschwerde

Sie können lt. Art. 77 DSGVO bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, eine Beschwerde einreichen.

Änderung der Datenschutzerklärung

Die ÖFG behält sich das Recht vor, jederzeit Änderungen oder Ergänzungen dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Solche Änderungen oder Ergänzungen werden Ihnen an dieser Stelle zur Kenntnis gebracht.